Zum 1. August 2018: Tarifanpassung im marego-Verbund

Zum 01. August 2018 müssen die Preise der marego-Fahrkarten angepasst werden.  Trotz Einsparungen ist es notwendig, die Tarife anzupassen, um das umfängliche Mobilitätsangebot sichern zu können.  Insgesamt steigen die Preise moderat – im gesamten Verbundgebiet um durchschnittlich 2,4 Prozent. Dieser Preisanstieg ist geringer als die Inflationsrate im Bereich Verkehr, die im letzten Jahr 2,9 Prozent betrug.  

Abo-Karteninhaber werden ab dem 01. August 2018 durchschnittlich 1,5 Prozent mehr ausgeben müssen. Im Allgemeinen steigen die Zeitkartenpreise im Durchschnitt um 1,8 Prozent. Bei den Einzel- und Mehrfahrtenkarten steigen die Einzelfahrten zwischen 10 Cent in der Preisstufe Magdeburg und 30 Cent in den Preisstufen 11 und 12.   Die Fahrkartenpreise in der Preisstufe N (Nachbarortsverkehr) und auch die Kurzstrecke in Magdeburg werden nicht erhöht.

Wie in den vergangenen Jahren auch, können Fahrkarten, die vor dem 1. August 2018 erworben wurden und deren Preise sich ab diesem Zeitpunkt erhöhen, bis zum 31. Oktober 2018 abgefahren werden. Bei Abo-Kunden mit monatlicher Zahlung, wird ab August 2018 der neue Preis erhoben. Abo-Karten mit jährlicher Zahlung behalten bis zum Ablauf des gezahlten Jahresbetrages ihre Gültigkeit.

Die ausführliche Übersicht über die Fahrpreise sowie die aktuellen Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen finden Sie auf unserer Unterseite Tarifinformationen!